Der Philosoph und Theologe James P. Carse präsentiert in seinem Buch Finite and Infinite Games, A Vision of Life as Play and Possibility eine aussergewöhnliche Art, die Welt auf der Grundlage der Spieltheorie zu betrachten. Er teilt das menschliche Tun in zwei Lager auf: endliche und unendliche Spiele. Aber was hat dies mit langlebigen Unternehmen zu tun? Ich nehme Sie mit zu einem kleinen Exkurs, um Ihnen Carses Idee näher zu bringen.

Die Spiele

Poker SpielEndliche Spiele haben einen konkreten Anfang und ein definitives Ende. Sie werden mit dem Ziel des Gewinnens gespielt. Ein endliches Spiel wird im Rahmen seiner Regeln gelöst, wobei ein Gewinner des Wettbewerbs erklärt wird und einen Sieg erhält. Wenn Sie die Regeln befolgen, spielen Sie das Spiel. Wenn Sie die Regeln nicht befolgen, spielen Sie nicht. Wenn Sie zum Beispiel die Figuren im Schach anders bewegen, als es die Regeln vorschreiben, spielen Sie kein Schach mehr. Die Regeln existieren, um sicherzustellen, dass das Spiel endlich ist. Beispiele sind Debatten, Sport, der Abschluss einer Ausbildung oder die Teilnahme am Krieg. Der Beginn der Teilnahme an einem endlichen Spiel erfordert bewusstes Nachdenken und ist freiwillig; die weitere Teilnahme an einer Runde des Spiels ist unfreiwillig. Auch das vorzeitige Verlassen des Spiels muss durch die Regeln bestimmt sein.

Unendliche Spiele hingegen haben keinen nachvollziehbaren Beginn oder Ende. Sie werden mit dem Ziel gespielt, das Spiel fortzusetzen und manchmal mit dem Ziel, mehr Spieler ins Spiel zu bringen. Ein unendliches Spiel wird gespielt, um des Spiels willen. Wenn sich das Spiel aufgrund der Spielregeln einer Auflösung nähert, müssen die Regeln geändert werden, um ein Fortsetzen des Spiels zu gewährleisten. Die Regeln existieren, um sicherzustellen, dass das Spiel nicht endet. Der Beginn der Teilnahme an einem unendlichen Spiel kann unfreiwillig sein, da es kein bewusstes Nachdenken erfordert. Die Fortsetzung der Teilnahme an der aktuellen Runde des Gameplay ist freiwillig. Das Leben ist das beste Beispiel für ein unendliches Spiel. Niemand hat Sie gefragt, ob Sie geboren werden wollen. Ob Sie es wollten oder nicht, Sie wurden gezwungen, in dieses Spiel des Lebens einzusteigen. Zumindest dann, als Sie unabhängig und erwachsen wurden, hatten Sie die Wahl, selbst zu entscheiden, ob Sie das Spiel fortsetzen wollten oder nicht. Natürlich könnte man sagen, dass niemand unendlich lebt, aber man kann das Spiel fortsetzen, indem man ein Vermächtnis hinterlässt oder Kinder zur Welt bringt. Mit anderen Worten, das Spiel, das wir alle als Menschheit spielen, ist die Erhaltung unserer Spezies und unserer Familien. So ändern wir beispielsweise im Zusammenhang mit den aktuellen Themen Umweltschutz und globale Erwärmung die Regeln, um eine langfristige Teilnahme am Spiel des Lebens zu gewährleisten.

Die Spieler

Zwei Playstation Spieler, die FIFA spielenDa es zwei verschiedene Arten von Spielen gibt, bedeutet dies, dass es auch zwei verschiedene Arten von Spielern gibt: endliche und unendliche Spieler. Endliche Spieler sind ernst und versuchen, das Spiel zu kontrollieren, alles vorherzusagen, was passieren wird, und das Ergebnis im Voraus festzulegen. Sie sind entschlossen und ernsthaft bemüht, dieses Ergebnis zu erzielen. Sie versuchen, die Zukunft auf der Grundlage der Vergangenheit zu gestalten.

Auf der anderen Seite lassen sich unendliche Spieler gerne überraschen und sind eher verspielt. Wenn man auf etwas stösst, das man nicht kannte, wird sichergestellt, dass man sich an die Gegebenheiten anpasst, so dass das Spiel trotzdem fortgesetzt werden kann. Die Bedeutung der Vergangenheit ändert sich je nachdem, was in der Zukunft passiert. Unendliche Spieler betrachten Regeln und Grenzen als zusätzliche Ressourcen für ihr Spielzeugarsenal und integrieren sie in ihr Spiel. Sie nehmen sie nicht ernst und können nie durch sie eingeschränkt werden.

Endliche und unendliche Spieler in der Geschäftswelt

Jetzt kratzen Sie sich wahrscheinlich am Hinterkopf und fragen sich, was unendliche und endliche Spiele mit der Geschäftswelt zu tun haben. Eigentlich sehr viel, denn Unternehmen sind in der Tat unendliche Spiele. Sie führen ein Unternehmen, nicht nur, um einen bestimmten Geldbetrag zu verdienen und es dann zu schliessen. Sie führen ein Unternehmen, um einem Zweck so lange wie möglich zu dienen, im besten Fall unendlich lange. Leider versuchen viele Leute, dieses Spiel als endliche Spieler zu spielen. Basierend auf der Definition des unendlichen Spiels und des endlichen Spielers sollten Sie verstehen, dass ein endlicher Spieler nicht geeignet ist, das unendliche Spiel zu spielen. Ein endlicher Spieler will das Spiel gewinnen, aber ein unendlicher Spieler will nur überleben und so lange wie möglich am Spiel teilnehmen. Auf der Grundlage dieser Überlegungen werden beide Akteure unterschiedliche strategische Entscheidungen treffen. Ein endlicher Spieler spielt, um ein Ziel zu erreichen, das in einem unendlichen Spiel nicht existiert. Damit wird das Problem offensichtlich: Ein endlicher Spieler, der ein unendliches Spiel zum Siegen spielt, wird höchstwahrscheinlich früher oder später ausscheiden.

Im Vergleich zu den endlichen Spielern unterscheiden sich die unendlichen Spieler in der Geschäftswelt durch ihre starke Ausrichtung auf den Zweck, die Vision und die Werte des Unternehmens. Henry Ford sagte einmal:

Henry Fords Zitat

Das Geschäft muss mit Profit geführt werden, sonst stirbt es. Aber wenn jemand versucht, ein Unternehmen nur aus Profitgründen zu führen, dann muss auch das Unternehmen sterben, denn es hat keinen Existenzgrund mehr.

Die meisten unendlichen Spieler haben ihr Unternehmen nicht gegründet, um reich zu werden, sondern um einen bestimmten Zweck zu dienen. Sie wissen, dass Gewinn erzielt werden muss, um zu überleben, aber sie machen es nicht, weil es das Ziel ist, sondern weil sie weiterhin ihrem Zweck dienen wollen. Das bedeutet, dass der Gewinn nicht der eigentliche Zweck eines Unternehmens sein sollte, sondern lediglich als Nachweis für seine Gültigkeit dienen sollte. Facebook hat in seinen “Little Red Book” folgendes dazu geschrieben:

Facebook Zitat

Wir entwickeln Dienstleistungen nicht, um Geld zu verdienen, wir verdienen Geld, um bessere Dienstleistungen zu entwickeln.

Wenn Sie sich jemals die Zeit genommen haben, über Menschen zu lesen, die ich selbst als unendliche Spieler betrachte (z.B. Jack Ma, Steve Jobs, Brian Chesky oder Henry Ford), werden Sie feststellen, dass sie hauptsächlich über Vision, Mission und Werte sprechen. Endliche Spieler hingegen sprechen von Zahlen, um die Konkurrenz zu besiegen – also von endlichen Motiven.

Spielverhalten eines unendlichen Spielers

Steve Jobs ZitatEs gibt einen Unterschied, wenn man darüber nachdenkt, was existentiell ist, wenn man endliche Spiele mit unendlichen Spielen vergleicht. In einem endlichen Spiel ist das Spiel, welches endet. Der Spieler bleibt bestehen und wartet bis ein anderes Spiel startet. Im unendlichen Spiel ist der Spieler, der verschwindet, das Spiel bleibt bestehen. In unserem Fall geht das Unternehmen in Konkurs. Diese Unterschiede führen zu verschiedenen strategischen Entscheidungen bei endlichem und unendlichem Spieler. Endliche Spieler richten ihre Strategie in der Regel darauf aus, ihre Gewinne zu maximieren. Sie sind sehr stark auf Zahlen ausgerichtet. Verluste oder Umsatzeinbussen sind unerwünscht. Unendliche Spieler hingegen sind in der Lage, ihre Strategien grundlegend zu ändern, wenn sie einen besseren Weg finden, ihren Zweck voranzutreiben, auch auf Kosten ihrer Gewinne.

In den frühen 70er und 80er Jahren nach dem Erfolg von Apple I und Apple II arbeiteten Steve Jobs und seine Leute bereits an ihrem nächsten grossen Projekt. Genau zu dieser Zeit besuchen Jobs und einige seiner Führungskräfte zufällig PARC, das Innovationszentrum von Xerox. Xerox zeigte ihnen eine neue Technologie, die sie erfunden hatten, die so genannte grafische Benutzeroberfläche (Abk. GUI von Englisch graphical user interface). Mit der GUI mussten Benutzer keine Computersprache lernen, um einen Computer zu benutzen, wie es damals der Fall war. Jetzt könnte man mit der Maus den Cursor auf dem Desktop bewegen und den Ordner anklicken und ziehen. Jobs sah diese Technologie und war auf Anhieb von ihr fasziniert. Er war der Meinung, dass es der Zweck des Unternehmens war, einen Beitrag an die Welt zu leisten, indem es Werkzeuge für den Geist herstellte, die die Menschheit voranbringen. Der Einsatz der Xerox-Technologie würde die Förderung dieses Zwecks bedeuten. Es würde bedeuten, dass mehr Menschen Zugang zum Computer hätten als nur Menschen, die Computersprachen beherrschten. Als sie Xerox PARC verliessen, sagte Steve zu seinen Leuten: “Wir müssen das mit der grafischen Benutzeroberfläche machen!” Aus einer der Führungskräfte erwiderte die Stimme der Vernunft: “Steve, wir können das nicht tun. Wir haben bereits Millionen von Dollar und unzählige Arbeitsstunden in eine völlig andere strategische Richtung investiert. Wenn wir das aufgeben, jagen wir unsere eigene Firma in die Luft.” Darauf antwortet Jobs tatsächlich: “Besser, dass wir es in die Luft jagen als jemand anderes.” Diese Entscheidung wurde der Macintosh. Der Grund, warum wir alle ein Computer zu Hause und am Arbeitsplatz haben.

Unendliche Weitsicht

Blick von einem Berg ausWie kann man es wagen, den Verlust von Geld oder das mögliche Scheitern ohne Zögern zu riskieren? Warum sollten Sie etwas aufgeben, das funktioniert, für etwas, das vielleicht nicht funktioniert? Für den unendlichen Spieler, der die Entscheidung trifft, ist es einfach, denn die Entscheidung bedeutet Überleben und die Möglichkeit, weiter zu spielen. Er wird von einem Zweck angetrieben und dadurch kann er leicht erkennen, dass das Bleiben auf dem Weg, auf dem er sich befindet, der Weg ist, der zum Tod führen wird.

Unendliche Spieler wie zum Beispiel Jack Ma, Gründer und Executive Chairman der Alibaba Group, denken immer langfristig. Im Jahr 1995 hatte der Chinese in San Francisco zum ersten Mal Kontakt mit dem Internet gehabt. Nach der Rückkehr aus seiner Reise in die USA, gründete der Chinese seine Internetfirma, als das Internet in China noch wenig verbreitet und praktisch unbekannt war. Ma glaubt, dass Unternehmen nicht für Umsatzerlöse, sondern eher für die Langlebigkeit ausgelegt sein sollten. Auch seine Vision unterstützt seine Weitsicht: Er will, dass Alibaba mindestens 102 Jahre alt wird. Auch wenn es unmöglich ist, versuchen unendliche Spieler, sich unendlich weit in die Zukunft zu positionieren.

Was nützt es, in diesem Jahr Millionen zu verdienen, wenn das Unternehmen in drei Jahren untergeht? Lieber jetzt weniger verdienen, aber dafür ein weiteres Jahrzehnt überleben. Jobs selber zitierte oft Wayne Gretzky, der sagte:

Wayne Gretzkys Zitat

Ein guter Hockeyspieler spielt dort, wo der Puck ist. Ein grossartiger Hockeyspieler spielt dort, wo der Puck sein wird.

Was nützt es, weiterhin Geld in eine Idee zu stecken, die keine langfristige Lebenschancen hat? Spielen Sie nicht dort, wo der Markt ist, sondern dort, wo er sein wird.