«Unsere Zielgruppe ist tendenziell ‘älter’, deshalb sind die sozialen Medien nicht so relevant für uns als Unternehmen…» Wie oft ich das schon gehört habe. Und nein, ich bin nicht der gleichen Meinung: Nicht nur was ich beobachte, sondern auch die Zahlen sprechen entgegen dieser Aussage. Auf Facebook beispielsweise zeigt sich ein Trend zu «älteren Nutzern»: Zum aktuellen Zeitpunkt macht die Gruppe rund 25 % der Gesamtnutzer aus. Auch die Zahlen des Media Use Index (jährliche Studie zum Mediennutzungs– und Informationsverhalten der Schweizer Bevölkerung) zeigen auf, dass die ‘älteren Generationen’ im Social Media Zeitalter angekommen sind: 73 % der 30- bis 54-Jährigen und 61 % der 55- bis 69-Jährigen benutzen Social Media.

Abbildung 1: Social Media Nutzung nach Generationen (mui, 2018)

Natürlich stellt sich die Frage, welche Social-Media-Kanäle diese Gruppen benutzen. Die Antwort für Schweizer Unternehmen: Facebook! Während die Schweizer generationenübergreifend WhatsApp als Lieblingsapp nennen, liegt bei den 30- bis 54-Jährigen Facebook auf Platz 2, bei den 55- bis 69-Jährigen ist das soziale Netzwerk in der Schweiz die drittliebste App. Dafür ist die Popularität von Facebook – wie man es auch so oft hört – bei den Jungen gesunken. Trotzdem findet sich das soziale Netzwerk hinter WhatsApp, Instagram, Snapchat und YouTube immer noch in den Top 5 der Lieblingsapps (Media Use Index). Die Zahlen von Bernet zeigen, dass die ‘ältere Audienz’ auf Facebook an Wichtigkeit gewinnt: Gerade mal 4 % der Schweizer User sind unter 19 Jahre, 26 % zwischen 20 und 29 Jahre und 71 % über 30 Jahre alt.

Dementsprechend: Doch, Ihr Unternehmen kann auch die ‘älteren’ Zielgruppen mit Social Media erreichen. Die Zeiten, in denen Social Media nur etwas für Jugendliche war, sind vorbei. Die Ansprache der ‘älteren’ Zielgruppen stellt sogar ein grosses Potenzial dar: So ist die Generation X (geboren zwischen 1965 – 1981) beispielsweise bekannt für ausgeprägtes Konsumverhalten und hohe Loyalität. Wenn Sie es schaffen, diese Zielgruppe direkt anzusprechen und zu überzeugen, gewinnen Sie treue Follower – und hoffentlich auch Kunden. Auf was warten Sie noch?