Informationspflichten – Lieferanten und Partner

Informationspflichten zur Verarbeitung personenbezogener Daten – Lieferanten und Partner nach Artikel 13 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Verantwortlicher für die Verarbeitung und Kontakt unseres Datenschutzbeauftragten

Unternehmen: digicube AG

Adresse: Langäulistrasse 62, CH-9470 Buchs SG

E-Mail: dataprotection@digicube.ch

Die digicube Gruppe ist sowohl in der Schweiz als auch im EU-EWR tätig. Die hier ausgeführten Informationen beziehen sich auf die EU-Datenschutzgrundverordnung unter gleichzeitiger Berücksichtigung des schweizerischen Datenschutzgesetztes. Sollten diesbezüglich Abweichungen oder Ergänzungen notwendig sein, fliessen diese in die hier dargelegten Informationen ein.

Zwecke der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unter Berücksichtigung der Bestimmungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung unter gleichzeitiger Berücksichtigung des schweizerischen Datenschutzgesetztes und des liechtensteinischen Datenschutzgesetzes.

Die Verarbeitung von Daten erfolgt zur Erbringung von unseren vertraglich fixierten Dienstleistungen oder zur Durchführung vorvertraglicher Massnahmen, die auf Ihre Anfrage oder auf Anfrage eines von Ihnen beauftragten Partners hin erfolgen. Des Weiteren werden Ihre Daten über das Vertragsverhältnis hinaus zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen und zu Dokumentationszwecken bei der digicube bei etwaigen Rechtsansprüchen oder zur Verteidigung solcher bearbeitet.

Sollte bei einer Verarbeitung Ihre Einwilligung erforderlich sein, so wird diese von Ihnen jeweils erfragt. Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt. Die Bereitstellung der Daten ist für unseren Vertragsabschluss, die weitere Kundenbetreuung und zur Erbringung der mit Ihnen vereinbarten Dienstleistungen erforderlich.

Datenübermittlung

Digicube kann Ihre persönlichen Daten innerhalb der Unternehmensgruppe zur zentralen Administration und Erfüllung des Auftrages innerhalb der Schweiz, EU-EWR, sowie Mazedonien weitergeben. Für die gemeinsame Verarbeitung mit unserer Tochtergesellschaft im Mazedonien ist die datenschutzkonforme und angemessene Verarbeitung vertraglich (Joint Controller Vereinbarung) sichergestellt.

Innerhalb der Unternehmensgruppe erhalten diejenigen Personen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten bzw. verlangen oder Sie eingewilligt haben. Falls für die Auftragserfüllung notwendig und festgelegt findet eine Datenübermittlung an externe Partner statt.

Mehrheitlich befinden sich unsere Auftragsverarbeiter und Partner innerhalb der Schweiz und des EU-EWR Raums. Wenn wir mit Unternehmen ausserhalb des EU-EWR Raums zusammenarbeiten, dann lediglich, wenn in diesem Land ein angemessenes Datenschutzniveau besteht. Dies prüfen wir durch das Vorliegen eines Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Union (Art. 45 DSGVO) für das entsprechende Land und spezifisch im Falle von US-Unternehmen durch die Registrierung unter dem Privacy Shield Framework: https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework (Art. 45 DSGVO). Sollte im Einzelfall eine Übermittlung an Drittstaaten vorgenommen werden, die nicht unter die vorherige Regelung fallen, setzen wir für die Zusammenarbeit EU-Standardvertragsklauseln (Art. 46 DSGVO) ein.

Speicherdauer

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vereinbarten Leistungen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist oder eine andere Rechtsgrundlage dies vorsieht. Ist die Verarbeitung der Daten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmässig gelöscht.

Quellen und Art der Daten

Die digicube verarbeitet personenbezogene Daten, die sie im Vorfeld oder während einer Geschäftsbeziehung durch Sie selbst oder durch eine von Ihnen beauftragte Person erhält. Ferner erhebt und speichert digicube Informationen, die sie bei der Erbringung der Dienstleistung in Erfahrung bringt und im direkten Zusammenhang mit der Auftragserfüllung steht.

Relevante personenbezogene Daten sind je nach Geschäftsbeziehung:

  • Ansprechpartner, Geschäftskontakte: Name, Kontaktdaten, Funktion, Gesprächsnotizen, Auftragsbezogene Daten, Leistungsübersichten

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht auf Auskunft, auf Berichtigung, auf Löschung, auf Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch und das Recht auf Datenübertragbarkeit. Basiert die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung, so können Sie diese jederzeit widerrufen. Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an die zuständige Datenschutzstelle wenden.