digitalk

Interessante Geschichten rund ums Unternehmertum.

Digicube Showtable

Die Idee vom digitalk

der „digitalk“ rückt die Köpfe der heutigen Schweizer und Liechtensteiner Macher ins Rampenlicht mit dem Ziel, Ihnen Menschen und Ideen näher zu bringen, die Ihnen helfen, Ihre Ziele zu erreichen. Sie lernen unter anderem aktuelle Themen aus einer neuen Perspektive zu betrachten, wie man Führungsqualitäten entwickelt und in der heutigen digitalen Geschäftswelt erfolgreich sein kann. Wir veröffentlichen jede Woche einen neuen DIGITALK. Abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal, um keine Episode zu verpassen!

Markus Kobelt | Online-Videos und die Wichtigkeit von SEO

Wir haben uns mit Markus Kobelt, Gründer von Lubera & Gartenvideo.com, unterhalten. Die Firma Lubera züchtet Pflanzen und bietet diese direkt für Kunden im Online-Shop an. Ein weiteres Unternehmen von Markus Kobelt ist der YouTube-Kanal Gartenvideo.com, wo er Tipps und Tricks zum Gärtnern gibt. Mit mehr als 2500 Videos und 16'000 Abonnenten ist er damit sehr erfolgreich. Im Gespräch teilt uns Markus Kobelt mit, was er von den sozialen Medien hält und wie wichtig SEO für kleine Unternehmen ist.

Jörg Eugster | Die Zukunft in der digitalen Welt

Unser Gast in der zehnten Ausgabe von DIGITALK ist Jörg Eugster. Vor 21 Jahren erkannte er das Potenzial des Internets und setzte alles darauf. Obwohl die Leute ihn wegen seiner Vision verspotteten, blieb er seiner Überzeugung treu. Schon bald gründete er seine erste Internetfirma jobwinner.ch, die er 1999 an Tamedia, eine der grössten privaten Mediengruppen der Schweiz, verkaufte. Danach gründete er die Dating-Plattform Swissfriends, die er 2008 an die französischsprachige Edipresse verkaufte. Zu den von Eugster gegründeten Portalen gehören auch die Tourismusseiten topin.travel, swisswebcams.ch, webcams.travel und lookr.com. Er ist ausserdem Expertenmitglied von Club 55 - einem internationalen Netzwerk von Marketing-, Vertriebs- und Management-Experten. Als Visionär, Online-Coach und Hochschuldozent geht Jörg der Frage nach, wohin sich technologische und digitale Trends entwickeln. Darüber hinaus hat Jörg Eugster zwei Bestseller zum Thema Business im Internet und digitale Zukunft geschrieben. Wir veröffentlichen jede Woche einen neuen DIGITALK. Abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal, um keine Episode zu verpassen!

Georges Lüchinger | Neid? Es gibt keine grössere Anerkennung!

Nachdem er fünf Jahre für das Radio gearbeitet hat, gründete Georges Lüchinger vor 25 Jahren seine erste Firma. Der gebürtige Rheintaler fokussiert sich seitdem auf Kommunikation. Man kennt ihn als Moderator, Speaker beim Spengler Cup und der Tour de Suisse und auch Messen wie die LIHGA und WIGA. Er verbrachte in den letzten 15 Jahren im Schnitt 150 Tage im Ausland, wodurch er einige Erfahrungen sammeln konnte und sich weltweit Einbringen konnte. In der neunten Ausgabe des Digitalks sprach er mit uns über das Thema Neid im Unternehmertum, über die Selbständigkeit und darüber, wie das Schulsystem sich in Zukunft ändern soll. Viel Spass ? Wir veröffentlichen jede Woche einen neuen DIGITALK. Abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal, um keine Episode zu verpassen!

Harry Müntener | Die Wichtigkeit von Menschen im Business

Die achte Ausgabe des Digitalks ist online! Dieses Mal mit Harry Müntener – Unternehmer, Gastronom und Event-Organisator aus Buchs. Bereits involviert in zahlreichen Unternehmen, ist sein neuestes Baby nun die WIGA-Messe 2019 sowie die Belebung des Buchser Zentrums. Wir besprechen zusammen, wie wichtig die Personen hinter einem Unternehmen sind, und welche Rolle das Branding dabei spielt. Viel Spass! Wir veröffentlichen jede Woche einen neuen DIGITALK. Abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal, um keine Episode zu verpassen!

Christine Egger-Schöb | Führung und Digitalisierung im Familienunternehmen

Die Schöb AG ist ein traditionelles Schweizer Holzbau-Unternehmen, gegründet im Jahr 1949. In der siebten Ausgabe des digitalks unterhalten wir uns mit Christine Egger-Schöb. Sie trat 2013 in die Geschäftsleitung des Familienunternehmens ein und leitet dieses seither gemeinsam mit ihrem Bruder. Wie sich die Digitalisierung im Hausbau zeigt, und wie man ein Familienunternehmen optimal gegen Innen und Aussen verkauft, erfahrt ihr in diesem DIGITALK. Wir veröffentlichen jede Woche einen neuen DIGITALK. Abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal, um keine Episode zu verpassen!

Patrick Embacher | Marketing im digitalen Zeitalter

Bereits im zarten Alter von 20 Jahren gründete Patrick Embacher sein erstes Unternehmen im Bereich Marketing. In der Folge war er bei der Gründung zahlreicher Start-Ups beteiligt und vermarktete erfolgreich diverse deutsche Youtube-Stars und deren Produkte. Seine jahrelange Praxiserfahrung im In- und Ausland (Deutschland, England, China) lehrten den gebürtigen Churer vor allem eines: (Kauf-)Entscheidungen werden in letzter Konsequenz immer von Menschen gefällt! Genau dies ist die Stärke von Facebook: kein anderes Soziales Netzwerk verbindet auch nur annähernd so viele Menschen (Entscheider). Nach seiner Rückkehr in die Schweiz stellte er jedoch fest, dass das enorme Marketing-Potential von Facebook hierzulande noch kaum genutzt wird. Dabei können gerade KMU von den Möglichkeiten, welche Facebook bietet, am meisten profitieren. Sein eiserner Grundsatz lautet: erfolgreiches Marketing beginnt immer mit der Frage nach dem Nutzen. Denn eines haben ihn all seine beruflichen Erfahrungen gelehrt: Ist der Nutzen nicht von Beginn an definiert, wird jedes weitere Handeln nutzlos. Wir veröffentlichen jede Woche einen neuen DIGITALK. Abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal, um keine Episode zu verpassen!

Stephan Noser | Von der Idee zum Produkt

Stephan Noser gründete Noser Fashion im Jahr 2018 und arbeitet seither an einem weissen Hemd, das Kaffee, Wein und andere Flecken verursachende Substanzen nicht schaden kann. Mit seiner Idee hat der Liechtensteiner das Finale der dritten Man's World Start-up Challenge erreicht. In dieser Ausgabe von DIGITALK sprechen wir mit Stephan über den Weg zum Startup und wie die Zukunft aussehen wird. Viel Spass dabei! Wir veröffentlichen jede Woche einen neuen DIGITALK. Abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal, um keine Episode zu verpassen!

Roger Hämmerli | Soziale Medien in der Schweiz

Es ist März 2017 und das Smartphone-Spiel "ExtremPong" wurde über 1000 Mal im AppStore verkauft. Dahinter steckt niemand Geringeres als der 21-jährige Roger Hämmerli. Der ehemalige HSG-Student zog es vor, Tausende von Stunden auf YouTube und Google zu verbringen, um sich das technische Wissen für die Entwicklung anzueignen, anstatt an den für ihn langweiligen Wirtschaftsvorträgen teilzunehmen. Mit Hilfe von Social Media Kampagnen landete die App auf Platz #1 der Schweizer Charts und übertrumpfte Weltklasse-Apps wie WhatsApp oder Angry Birds auf dem Weg dorthin. Interessenten liessen nicht lange auf sich warten und die App wurde in kürzester Zeit verkauft. Roger hatte damals keine Ahnung, dass dieser erste Erfolgsmoment mit Social Media der Startschuss für den Weg zum Head of Social Media der Ringier AG sein würde. Thomas Hagmann, DIGITALK-Moderator, Gründer und Geschäftsführer der digicube AG, spricht mit Roger über seinen steilen Aufstieg, Führung, Lebenserfahrungen und Social Media. Wir veröffentlichen jede Woche einen neuen DIGITALK. Abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal, um keine Episode zu verpassen!

Philipp Büchel | Der Schritt in die Selbständigkeit

In dieser Ausgabe des DIGITALKs dürften wir Philipp Büchel als unseren Gast begrüssen. Philipp war einer der ersten in Liechtenstein, der sich in die Welt der Kryptowährungen wagte und minete bereits im Jahr 2012 Bitcoins, als diese noch $12 Wert waren. Seither beschäftigte er sich intensiv mit Bitcoins aber insbesondere mit der dahinter stehenden Blockchain-Technologie. Der Ingenieur arbeitete bis zur Gründung seines Unternehmens, das Blockchain Büro, welches als Informationsquelle zu Blockchain-basierten Themen dient, als Projektleiter in Forschung und Entwicklung für ein grosses Industrieunternehmen. Der Schritt in die Selbständigkeit birgt ein enormes Risiko und die Angst vor dem Scheitern ist gross. Da wir uns in der Schweiz an einen sehr hohen Lebensstandard gewöhnt haben, gelingt dieser Schritt vielen von uns nicht. Wir sind oft nicht dazu bereit, gewisse Statussymbole aufzugeben. Über den Aufbruch in eine spannende und abwechslungsreiche Zeit als Selbständiger haben wir uns mit Philipp Büchel in unserem neusten DIGITALK unterhalten. Wir veröffentlichen jede Woche einen neuen DIGITALK. Abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal, um keine Episode zu verpassen!

Benjamin Dür | Online-Marketing und Digitalisierung im Nachtleben

Online auf den Bildern ist er immer auf Partys zu sehen, umgeben von Frauen und Alkohol und jede Woche in einem anderen Club und einem anderen Land. Benjamin Dür, Gründer und Geschäftsführer des Partylabels Kinky-Abartig, weiss, dass es von aussen sehr cool aussieht, aber die Realität sieht anders aus: Hier ist viel Arbeit und Disziplin gefragt. Obwohl viele in seinem Umfeld seiner Entscheidung skeptisch gegenüberstanden, gab Benjamin seine gut bezahlte Führungsposition in einer Bank mit über 25 Teammitgliedern auf, um sein Party-Label Kinky zu gründen, das heute in Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein, Kroatien und Italien zelebriert wird. In dieser Episode von DIGITALK erzählt er uns von den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Nightlife-Szene, den Herausforderungen, die sie mit sich bringt und wie er sich angepasst hat, um mit dem Wandel Schritt zu halten. Gemeinsam mit dem Moderator Thomas Hagmann spricht Benjamin über Unternehmertum, die Auswirkungen des technologischen Wandels und über die Folgen von Social Media auf die Gesellschaft. Wir veröffentlichen jede Woche einen neuen DIGITALK. Abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal, um keine Episode zu verpassen!

Keine digitalks vorhanden die deiner Suche entsprechen.

Seien Sie der nächste Gast im digitalk

Wir sind laufend auf der Suche nach spannenden Geschichten und interessanten Persönlichkeiten, von denen jeder lernen kann. Fühlen Sie sich durch diese Aussage angesprochen? Dann nehmen Sie über das untenstehende Formular Kontakt mit uns auf. Wir werden Ihre Anfrage prüfen und uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bereit für Ihr nächstes Projekt?
Lassen Sie uns gemeinsam etwas Einzigartiges schaffen.