Nearshoring bietet als Art des Outsourcings zahlreiche Vorteile für Unternehmen. Gewisse Prozesse können einfach ausgelagert werden, wenn innerhalb des eigenen Unternehmens die entsprechenden Kapazitäten fehlen. Steigende Nachfrage erfordert eine höhere Verfügbarkeit.

Dem in möglichst kurzer Zeit und mit wenig Kostenaufwand gerecht zu werden, stellt Unternehmen vor eine grosse Herausforderung. An diesem Punkt ist es Zeit, über Nearshoring nachzudenken. Aber was genau bedeutet das eigentlich? Beim Nearshoring werden gewisse Aktivitäten in Teilen oder vollständig ausgelagert.

Das sind beispielsweise Aufgaben im IT-Bereich oder auch in der Produktion. Im Gegensatz zum Offshoring verlagerst du sie nicht ins weit entfernte Ausland, sondern in Länder in der Nähe. Dabei ist es möglich, sowohl auf Partner-, Tochter- als auch auf Fremdunternehmen zurückzugreifen. Offshoring wird vor allem von Grossunternehmen praktiziert, da diese in der Regel eine besonders schnelle und hohe Kapazitätssteigerung benötigen.

Ausserdem können sie die entsprechende Infrastruktur in der Regel problemlos aufbauen. Das Nearshoring eignet sich für Unternehmen jeder Grösse und wird bei IT-Unternehmen in der gesamten Schweiz immer beliebter. Nach oben hin gibt es keine Begrenzung. Du hast zum Beispiel vor, deine gesamte IT-Abteilung ins nahe Ausland zu verlegen? Das ist gar kein Problem.

8 Gründe, die das Nearshoring so attraktiv machen

Aber welche konkreten Vorteile bietet dir Nearshoring? Diese Fakten sprechen dafür:

  • Bei Bedarf Anreise in kurzer Zeit aufgrund geringer Distanz
  • Vereinfachte Kontrolle 
  • Verfügbarkeit entsprechender Fachkräfte und Materialien
  • Keine oder nur geringe Sprachbarrieren und vereinfachte Kommunikation
  • Keine grossen kulturellen Unterschiede bezüglich Wertvorstellungen und Arbeitsmoral
  • Flexibilität
  • Geringe Kosten

1. Geringe Distanz zwischen dir und deinem Nearshoring-Partner

Ein eindeutiger Vorteil des Nearshorings ist die geringe Distanz zwischen deinem eigenen Firmensitz und dem des unterstützenden Unternehmens. Gewisse Arbeitsphasen erfordern eine besonders enge Zusammenarbeit. Vor allem Zeitverschiebungen machen dir dann schnell einen Strich durch die Rechnung. 

Im schlimmsten Fall bedarf es einer wirklich dringenden Überarbeitung eines Arbeitsschrittes. Aber am Standort deines Outsourcing Partners ist gerade Nacht. Du erreichst ihn also nicht ohne weiteres. Mit einem Partner im nahen Ausland umgehst du dieses Risiko, denn die Zeitunterschiede minimal oder nicht existent.

Zudem hast du die Möglichkeit, auch spontan vor Ort nach dem Rechten zu sehen. Die kurze Distanz bringt dir eine enorme Zeitersparnis. Sollten einmal Aufgaben anstehen, die deine Anwesenheit erfordern, profitierst du besonders von dieser schnellen Verbindung. Diese Nähe gibt dir gleichzeitig ein Gefühl von Sicherheit, denn sie geht mit vereinfachter Kontrolle und mehr Transparenz einher.

2. Volle Kontrolle und Transparenz

Volle Kontrolle und Transparenz

Verlagerst du Arbeitsschritte in weit entfernte Länder, gestaltet sich die regelmässige Kontrolle der dort ablaufenden Prozesse aufgrund der Distanz häufig schwierig. Es braucht also viel Vertrauen in deinen Offshoring-Partner. Dank dem Nearshoring hast du die Möglichkeit, dein Team im Ausland auch selbst zu führen oder spontan zu besuchen.

Das ist möglich, da gewisse Barrieren, die später noch Erwähnung finden sollen, hierbei nicht überbrückt werden müssen. Ein zusätzlicher Projektmanager vor Ort, der beispielsweise Zeit- oder auch Sprachbarrieren überbrückt, ist beim Nearshoring viel weniger notwendig. 

Die Verbindung zwischen dir und dem Team verläuft auf Wunsch also völlig nahtlos. Allein der Fakt, dass du recht spontan vor Ort sein kannst, ermöglicht dir einen direkteren Einfluss. Du schaffst Nähe zu deinem Team und bist nicht nur ein Partner aus der Ferne.

3. Keine oder nur geringe Sprachbarriere

Für eine enge und erfolgreiche Zusammenarbeit ist Kommunikation das A und O, auch über die Ländergrenzen hinaus. Verlagerst du Arbeitsschritte nicht in die weite Welt, sondern ins nahe Ausland, ist das Risiko grosser Sprachunterschiede deutlich kleiner. Nicht selten sprechen in Grenzgebieten ansässige Arbeitnehmer beide Sprachen.

Verlegst du als Schweizer Unternehmer bestimmte Prozesse beispielsweise nach Asien, stehst du vor einer grossen Sprachbarriere. Entscheidest du dich hingegen für eines deiner Nachbarländer, sieht das schon ganz anders aus. Es gilt, ein neues Projekt vorzustellen?

Dann kannst du das ganz einfach selbst tun, ohne einen Übersetzer zu engagieren oder nach dem richtigen Vokabular zu suchen. Du teilst deine Visionen schnell und einfach mit allen Beteiligten im In- und Ausland. Auch das gemeinsame Diskutieren von Ideen oder Problemen gestaltet sich deutlich einfacher. Ihr kommt rasch zu einer Lösung und setzt diese somit auch viel schneller in die Tat um. Je geringer die Sprachbarriere ist, desto effizienteres Arbeiten ist möglich.

4. Arbeit im gleichen Kulturkreis

«Andere Länder, andere Sitten» – dieses Redewendung kommt nicht von ungefähr. Jede Kultur ist einzigartig, doch genau das kann eine Zusammenarbeit erschweren.

Entscheidest du dich für einen Nearshoring-Partner in deinem Kulturkreis, umgehst du zahlreiche Hürden, die aufgrund kultureller Unterschiede möglicherweise entstehen können. Im Land des von dir gewählten Partners teilt man im Idealfall die gleichen Werte, Sitten und Gebräuche. Zudem setzt man für die Erledigung gewisser Aufgaben denselben Kompetenzstand voraus.

5. Agil entscheiden, agil handeln

Aus der geringen Distanz und den damit verbundenen Ähnlichkeiten bezüglich Sprache und Kultur resultiert ein weiterer Vorteil des Nearshorings: Agilität. Je weniger Barrieren du überwinden musst, desto schneller kannst du auf Veränderungen reagieren. Entsprechende Massnahmen besprichst du unmittelbar mit deinem Partner im Ausland, und ihr setzt sie direkt in die Tat um.

Natürlich ermöglicht dir all das, schnell auf die Wünsche deiner Kunden reagieren zu können. Du sparst dank Nearshoring auch in dieser Hinsicht viel Zeit. Schliesslich trittst du auf schnellstem Weg mit deinem Partner in Kontakt, ohne eine Zeitverschiebung berücksichtigen oder etwas übersetzen zu müssen. Auch die Lieferwege sind aufgrund der geringen Entfernung kürzer.

6. Verfügbare Fachkräfte in der Nähe finden

Verfügbare Fachkräfte in der Nähe finden

Du benötigst für dein Projekt Fachkräfte mit ganz besonderem Know-how? In deinen eigenen Reihen sind diese aktuell aber nicht oder in zu geringer Anzahl vertreten? Nearshoring bringt dich mit entsprechendem Personal im nahen Ausland in Kontakt.

Vor allem, wenn es darum geht, Fachmänner und -frauen im Softwarebereich zu finden, gestaltet sich das in der Schweiz manchmal schwierig. Die Nachfrage steigt, und die Fachkräfte vor Ort reichen nicht mehr aus, um diesen erhöhten Bedarf zu decken.

Folglich musst du mit anderen Unternehmern um die Experten im Bereich konkurrieren und Dienstleistungen sehr teuer einkaufen. In diesem Fall schafft der Blick ins nahegelegene Ausland Abhilfe. Nearshoring bietet dir die Möglichkeit, trotz Fachkräftemangel ökonomisch sinnvoll genau die Experten zu finden, die du für die Umsetzung deines Projekts benötigst.

Sie bringen nicht nur das Fachwissen mit, sondern arbeiten auch in deiner Zeitzone und deinem Kulturkreis. Du konzentrierst dich also bedenkenlos auf die Kernkompetenz deines Unternehmens und überlässt alles andere den Experten im nahen Ausland.

7. Flexibilität und Spontanität

Nearshoring ermöglicht dir in vielerlei Hinsicht ein hohes Mass an Flexibilität. Benötigst du für ein Projekt Personen mit besonderen Kenntnissen, sind keine aufwändigen Stellenausschreibungen und Einstellungsprozesse oder gar Weiterbildungen notwendig. Dank Nearshoring stehen dir gut ausgebildete Fachkräfte unmittelbar zur Verfügung.

Verglichen mit einer Offshore-Zusammenarbeit sparst du so eine Menge Zeit. Aufgrund zahlreicher Barrieren wie grosser Entfernung, erschwerter Kommunikation und fehlender Infrastruktur bedarf es dabei einer längerfristigen Planung im Voraus. Mit dem Nearshoring umgehst du dies.

8. Kostenersparnis in verschiedenen Bereichen

Nicht zu unterschätzen ist auch der finanzielle Aspekt. Häufig ist der Grund für das Outsourcen nicht nur das Beiziehen von Fachkräften, sondern auch das Einsparen von Kosten. Vergleichst du die Arbeitskosten in Mitteleuropa mit denen in Osteuropa, wirst du feststellen, dass sie im Osten deutlich geringer sind. Der Leistung tut das allerdings in der Regel keinen Abbruch. Hinzu kommt das Einsparen von Weiterbildungskosten.

Du kannst ganz bequem auf Fachpersonal aus dem Umland zurückgreifen. Es ist also nicht zwingend notwendig, deine Mitarbeiter auf entsprechende Schulungen zu schicken, um ihre Kompetenzbereiche zu erweitern. Auch der Transport produzierter Waren ist aufgrund der kurzen Entfernung preiswerter. Gleiches gilt für deine Reisekosten, wenn du gelegentlich vor Ort sein möchtest.

Die Vorteile von Nearshoring auf einen Blick

Die Vorteile von Nearshoring auf einen Blick

Ein neues Projekt geht an den Start, aber dir fehlen die nötigen Arbeitskräfte, finanzielle Mittel oder schlichtweg das Know-how? Diese Lücken füllst du ganz bequem dank Nearshoring. Fachkräfte aus dem nahen Umland unterstützen dich bei der Umsetzung deines Projektes und nehmen dir Arbeitsprozesse ab.

Du konzentrierst dich also weiterhin auf die eigentlichen Kompetenzen deines Unternehmens. Dein Nearshoring-Partner kümmert sich um alles Übrige. Aufgrund der geringen Entfernung zu ihm hast du die Möglichkeit, dem gewählten Unternehmen ohne aufwendige Vorausplanung einen Besuch abzustatten.

Du hast die volle Kontrolle und überzeugst dich einfach selbst davon, ob alles nach Plan läuft, sollte einmal etwas unklar sein. Ist eine kurzfristige Anpassung nötig, dann besprichst du sie mit deinem Nearshoring-Team. Dabei musst du keine Hürden einer erheblichen Zeitverschiebung oder sprachlicher Unterschiede überbrücken.

Das macht es möglich, noch schneller auf Veränderungen zu reagieren und das Produkt auf schnellstem Wege an den Kunden zu bringen. Gleichzeitig kannst du Kosten sparen, ohne dabei Einbussen bezüglich der Qualität zu haben. Die kurzen Entfernungen bringen nicht nur eine Ersparning in den Reisekosen. Auch auf personeller Ebene ergeben sich Einsparungen, denn nicht überall sind die Arbeitskosten so hoch wie in Mitteleuropa.

Wir erwecken dein Projekt zum Leben

Wir von der digicube AG sind dein kreativer und lösungsorientierter Partner für die erfolgreiche Umsetzung deines Projektes. Wir tauchen gemeinsam mit dir in die Materie ein und versorgen dich mit passenden Ideen und individuellen Verbesserungsvorschlägen. Wir reichen dir die Hand und begleiten dich vom ersten Schritt an.

Nearshoring mit digicube bedeutet, dass du auf unsere bereits bestehende Infrastruktur in Mazedonien zurückgreifen kannst. Mit unseren Partnern stellen wir in kürzester Zeit ein qualifiziertes Team zusammen, das deine Projekte in die Tat umsetzt.

Mit der Unterstützung von digicube sind Verzögerungen bei der Softwareentwicklung endlich vorbei, und du kannst dich wieder auf Wichtigeres konzentrieren. Personal, Formalitäten und organisatorische Angelegenheiten müssen dich nicht kümmern. Nearshoring mit digicube macht die Dinge für dich einfacher – nicht komplizierter. Auch bei der Vermarktung greifen wir dir gern unter die Arme.

Du möchtest bereits bestehende Konzepte und Prozesse optimieren oder wünschst dir sogar völlig neue Lösungen? Wir stehen dir mit Rat und Tat zur Seite. Füll dazu einfach unser Kontaktformular aus. Wir stellen gemeinsam mit dir ein Konzept auf die Beine, das deinen Wünschen und Bedürfnissen gerecht wird. Wir bringen frischen Wind und konzentrieren uns nicht nur auf deine Zufriedenheit, sondern auch auf die deiner Kunden.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teile in auf deinen sozialen Medien: